Kontaktinformationen
Kostenlose Retoure
Nur bei PayPal Bestellungen*
Schneller Versand
Viele Artikel ab Lager Verfügbar
Händlerbund
Wir sind Mitglied im Händlerbund
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Deinen Hund schnell & einfach ausmessen? Wir helfen Dir dabei!

 

Wir bieten Deinem Vierbeiner eine große Auswahl an Hundeaccessoires an, diese reichen von Hundebekleidung bis Halsband und Leine. Da wir wissen, dass jeder Hund einzigartig ist und verständlicherweise nicht jeder dieselbe Größe benötigt, hast Du hier eine Auswahl an Schritt-für-Schritt Anleitungen, um Deinen treuen Begleiter je nach Größe und der jeweiligen Produktart ganz einfach auszumessen.

Das Messen Deines Hundes ist in jedem Fall notwendig, da immer mit gewissen Unterschieden durch die Rasse o.ä. zu rechnen ist. Falls sich durch die Messung eine Zwischengröße ergibt, ist die größere Größe in den meisten Fällen die richtige Wahl. Es ist zu beachten, dass die Rassenempfehlung innerhalb der Größentabelle ausschließlich Referenzzwecken dient.

Hunde Halsbänder | Hunde Geschirre | Hunde Bekleidung | Andere Fragen? Hier geht’s zum FAQ



Hundehalsbänder messen – so schnell & einfach geht es!

So nimmst Du die Messung für einstellbare Hundehalsbänder vor:

  1. Miss den Umfang des Hundehalses an der Stelle, an der das Hundehalsband später anliegen wird.
  2. Miss mit vermehrtem Zug den Brustumfang Deines Vierbeiners aus. Wir empfehlen Dir hierbei das Maßband zwischen Finger und Hundebrust zu platzieren.

Vorgehensweise bei Messung für Schnallenhalsbändern:

  1. Wähle die für Deinen Hund notwendige Größe. Diese lässt sich später genauer einstellen.
  2. Wir empfehlen Dir, die Breite des Halsbands entsprechend der Größe des Hundehalses zu beachten.
  3. In Bezug auf den Öffnungskragen ist beispielsweise ein Lederkragen zur Verwendung empfohlen.

Messungen für Martingale Halsbänder:

  1. Es werden die Maße des Schädel- sowie des Halsumfangs benötigt.
  2. Messung des Halsumfangs: Lege das Maßband auf natürliche Weise, wie es Deinem Liebling bequem erscheint um den Hals und miss den Umfang an der passenden Stelle des Kragens.
  3. Wir empfehlen hierbei Finger mittig von Hals und Maßband zu platzieren, um zu strammgezogene Maßergebnisse möglichst zu vermeiden.
  4. Messung des Schädelumfangs: Miss den Kopfumfang Deines Vierbeiners an der oberen Schädelspitze.
  5. Hierbei die Hundeohren nicht außer Acht lassen, da diese unterhalb des Maßbands platziert sein müssen.

Auf diese Weise wählst Du die Kragengröße Deines Hundes:

  1. Platziere Dein Maßband mittig vom Kragen und stelle die Löcher richtig ein. So kannst Du das Halsband Deines Lieblings je nach Bedarf lösen sowie strammziehen.
  2. Wichtig ist, dass Du dich für die richtige Breite in Bezug auf den Hals Deines Hundes entscheidest.

Martingale_Halsband-2

Martingale_Halsband-3

 



 

Auf diese Weise nimmst Du die Messung der Hundegeschirre vor:

Auf diese Weise ermittelst Du die notwendigen Maße des Hundegeschirrs:

  1. Bitte nimm die Messung der Brust Deines Vierbeiners ca. 5 cm hinter den Vorderbeinen, als auch auf direktem Weg Richtung Brust oberhalb des Hunderückens durch.
  2. Miss den Umfang der Brust, indem Du den Finger zwischen Maßband und Hund platzierst.
  3. Bitte kalkuliere beim Messvorgang den eventuell notwendigen zusätzlichen Umfang des Westengurtes mit ein. Dies gilt insbesondere für Hunde mit dickerem Fell.
  4. Für die Messung des Westengurtes ist nur eine einmalige Messung notwendig.

Geschirrweste-1


Messung des T-Hundegeschirrs:

  1. Es werden die Kopf-, Hals- und Brustmaße benötigt.
  2. Messung des Kopfumfangs: Miss den Kopfumfang Deines Vierbeiners an der breitesten Schädelstelle.
  3. Hierbei die Hundeohren nicht außer Acht lassen.
  4. Diese müssen unterhalb des Maßbandes platziert sein.
  5. Messung des Halsumfangs: Lege das Maßband auf natürliche Weise, wie es Deinem Liebling bequem erscheint um den Hals und miss den Umfang an der passenden Stelle des Kragens.
  6. Wir empfehlen hierbei Finger mittig von Hals und Maßband zu platzieren, um zu strammgezogene Maßergebnisse möglichst zu vermeiden.
  7. Bitte nimm die Messung der Brust Deines Vierbeiners ca. 5 cm hinter den Vorderbeinen, als auch auf direktem Weg Richtung Brust oberhalb des Hunderückens durch.
  8. Bitte kalkuliere beim Messvorgang den eventuell notwendigen zusätzlichen Umfang des Westengurtes mit ein. Dies gilt insbesondere für Hunde mit dickerem Fell.
  9. Miss die breiteste Stelle der Brust ab bis an die Stelle der Vorderbeine wie gerade in Punkt 7 erläutert und nimm dies für beide Seiten vor.

T-Geschirr-1


Messung des Y-Hundegeschirrs:

  1. Es werden die Maße des Schädels, des Halses und der Brust Deines treuen Begleiters benötigt.
  2. Es ist wichtig dass die Messungen vor allem im Bereich des Halses nicht zu stramm durchgeführt werden.
  3. Dies gilt insbesondere für die Verwendung von Y-Geschirren, bei denen keine Zahnspangenanpassung erfolgen muss.
  4. Messung des Kopfumfangs: Miss den Kopfumfang Deines Vierbeiners an der breitesten Schädelstelle und beachte, dass die Hundeohren unterhalb des Maßbands platziert sein müssen.
  5. Messung des Halsumfangs: Lege das Maßband auf natürliche Weise, wie es Deinem Liebling bequem erscheint um den Hals und miss den Umfang an der passenden Stelle des Kragens.
  6. Wir empfehlen hierbei Finger mittig von Hals und Maßband zu platzieren, um zu strammgezogene Maßergebnisse möglichst zu vermeiden.
  7. Messung des Brustumfangs: Bitte nimm die Messung der Brust Deines Vierbeiners ca. 5 cm hinter den Vorderbeinen, als auch auf direktem Weg Richtung Brust oberhalb des Hunderückens durch.
  8. Miss den Umfang der Brust, indem Du den Finger zwischen Maßband und Hund platzierst um zu stramme Messergebnisse möglichst zu vermeiden.

Y-Geschirr-1

 



 

Die richtige Kleidungsgröße für deinen Hund ausmessen

Messung für die Hundewarnweste:

  1. Es werden die Maße des Bauch- und des Halsumfangs benötigt.
  2. Halsumfangsmessung: Lege das Maßband auf natürliche Weise, wie es Deinem Liebling bequem erscheint um den Hals und miss den Umfang an der passenden Stelle des Kragens.
  3. Bauchumfangsmessung: Miss mittig zwischen den Vorder- und Hinterbeinen Deines Vierbeiners den Umfang des Bauchumfangs ab.
Warnweste-1

Pfoten Größe Deines Hundes ermitteln:

  1. Es wird empfohlen mit der Messung der Vorderbeine zu beginnen, da diese i.d.R. etwas größer ausfallen als die Hinterbeine.
  2. Zeichne hierzu die auf Papier stehende Pfote Deines Vierbeiners so genau wie möglich ab.
  3. Achte darauf, dass Dein Liebling das Gewicht auf die auf dem Papier stehende Pfote richtig verteilt.
  4. Miss nun Deine getätigte Zeichnung der Hundepfote ab und tätige einen Vergleich mit unseren Bootiemaßen.
  5. Entscheide Dich im Zweifelsfall am besten für die größere Größe um eventuell später aufkommende Materialschäden oder Pfoten Verletzungen zu minimieren.
  6. Messung der Pfoten Breite: Nimm eine Messung an der breitesten Stelle des Pads vor.
  7. Messung der Pfoten Länge: Miss die Stelle hinter den Pads bis in Richtung Nägel. Es ist wichtig die Länge der Nägel zu beachten, damit das Risiko an Verletzungen des Hundes oder des Produktmaterials minimalisiert wird.
  8. Messung der Schaltung der Hundepfoten: Miss den Umfang der Pfote Deines Hundes, indem Du das Maßband in rundlicher Form an die Pfote anlegst.
  9. Führe eine Messung der höchsten sowie der niedrigsten Pfoten punkte durch.

Booties_Hundeshuhe-2

Booties_Hundeshuhe-3

Booties_Hundeshuhe-4


Korrekte Messung für Hunde Läufigkeitshosen:

  1. Miss den Bauchumfang Deines Vierbeiners.
  2. Wichtig ist hierbei, dass Du das Maßband beim Messen richtig an den Körper Deines Hundes anlegst, das heißt nicht zu fest und nicht zu locker ziehst.
  3. Es wird empfohlen das Maßband zwischen Deinen treuen Begleiter und Deinen Finger zu platzieren.
Laeufigkeitshosen-1
Zuletzt angesehen